Engineer on oil rig at sea

Dichtungen und Formteile für Öl und Gas und für Untersee-kommunikation

Weltweit führende Technikerteams arbeiten mit DP Seals an der Entwicklung bahnbrechender Unterseekonnektoren

Rund um die Welt vertrauen globale Produktionsfirmen für Unterseekomponenten, wie D G O’Brien, Expro (Tronic) und SEACON (Europa) auf das Fachwissen und die Konstruktionserfahrung von DP Seals zur Entwicklung von Formteilen, die ihre Kabelverbindungen funktionstüchtig machen. Ihre Wet-Mate oder Dry-Mate Signal-, Daten- und Stromkonnektoren vertrauen auf die Gummidichtungen und Formteile von DP Seals, bei denen die Umgebungen sicher getrennt bleiben.


Ein Schlüssel zum Erfolg von DP Seals ist deren Fähigkeit zur engen Zusammenarbeit mit kundenseitigen Technikern, um optimierte Lösungen zu liefern, wie dieser Bericht schildert. Vor 15 Jahren kontaktierte ein Konstruktionsleiter DP Seals: Man wollte Glasfaserverbindungen herstellen, die unter Wasser verbunden werden konnten, ohne dass die Anschlussstellen kontaminiert wurden. Der Leiter wusste, dass er Gummiformteile benötigte und dass DP Seals diese herstellte. Das war der Beginn: Ein Bedarf und einige Ideen. Gemeinsam erstellte man eine Lösung und entwickelte einen Prototyp. Dasselbe Produkt wird noch heute in Serienproduktion gefertigt.

Oil rig in frozen sea environmentDie Entwicklung von Komponenten für anspruchsvolle Unterseeanwendungen erfordert eine tiefgreifende Kenntnis von Materialien, Werkzeugen und der Umgebung. Angefangen bei der Auswahl der Werkstoffmischung über die Werkzeugentwicklung und Prototypen-Formteile bis zur Serienproduktion arbeitet DP Seals eng mit einigen der führenden Hersteller von Unterseekomponenten zusammen, um Dichtungen und Formteile für die Telekommunikation, die Öl- und Gasgewinnung und meereskundliche Anwendungen zu entwickeln – stets umfassend unterstützt durch ein kompromissloses ISO 9001 Qualitätsregime.

Dieses Wissen und die Erfahrung von DP Seals macht das Unternehmen zur ersten Wahl für weltweit führende Unternehmen wie D G O’Brien, Tronic und SEACON (Europa), wenn es um die Entwicklung von spezifischen Gummidichtungen und Formteilen geht.


Teamwork

Vom ersten Konzept bis zur Serienfertigung arbeitete DP Seals mit Tronic end SEACON (Europa) zusammen an der Entwicklung der multiplen Dichtungen und Muffen, die unerlässlich für die Funktion ihrer hoch innovativen Anschlusssysteme sind, so dass deren optische, elektrische und Stromversorgungskabel sicher und einfach unter Wasser angeschlossen werden konnten. Speziell formulierte hydrierte Nitrile wurden entwickelt, um hohe Zugfestigkeit, Salzwassertoleranz und Wirksamkeit bei hohen Drücken und niedrigen Temperaturen zu garantieren, wie sie in Untersee-Umgebungen anzutreffen sind.

DP Seals arbeitet Hand in Hand mit Konstrukteuren und gibt Ratschläge zu Materialien und Leistungsvermögen, damit die Produktspezifikationen erfüllt werden. Und um die Nachfragen von Entwicklungsfirmen auf höchstem Technologieniveau erfüllen zu können, erforschen wir ständig neue Zusammensetzungen in unserem kontinuierlichen F&E-Programm.

Dry-Mate [SEACON (europe)]

Um die genauen Anforderungen der Installationen von Glasfaser- und Hybridkabeln vor Ort erfüllen zu können, haben DP Seals und SEACON (Europa) gemeinsam eine neue Kabelverschraubungstechnologie entwickelt, die gleichermaßen Verankerung und Dichtung für jede Schicht innerhalb der Kabelkonstruktion bietet. Die Verschraubung basiert auf dem bewährten Dry-Mate FITA MSSQ Serien-Anschluss von SEACON, der bereits weit verbreitet in Unterseekabelnetzwerken eingesetzt wird.

Cut-away of the Seacon dry-mate MSSQ connector showing seals, glands and bootsAusschnitt eines SEACON (Europa) MSSQ Konnektors
mit Abbildung von Dichtungen, Verschraubungen und Muffen

Zwei Nitril-Dichtungsprofile dichten die äußere Ummantelung und das Stahlrohr, das mithilfe von konischen Hülsen in Position gehalten wird, um damit zu jeder Zeit eine kontrollierte Kompression zu gewährleisten. Weitere Nitril-Manschetten bieten eine zweite Dichtung auf den einzelnen Glasfasern und verhindern gleichzeitig das Eindringen von Druckkompensationsfluid im Bereich des Konnektors in das Stahlrohr.


Wet-Mate [Tronic]

Integrated boots and glands ensure contamination-free underwater mate/demate operations in Tronic DigiTRON connectorsDichtungen, Verschraubungen und Manschetten
eines Tronic DigiTRON Wet-Mate Konnektors

DP Seals arbeitete ebenfalls mit Tronic an der Entwicklung seines patentierten „kontrollierten Umwelt“-Verbindungsprinzips für optische/elektrische Wet-Mate Konnektoren, wie sie häufig in der Öl- und Gasindustrie verwendet werden. DP Seals arbeitete von Anfang an mit dem Konstruktionsteam von Tronic zusammen an der Entwicklung der Prototypen und an den Werkstofftests, um maximale Haltbarkeit und Schutz für diese sehr anspruchsvolle Umgebung zu erhalten. Diese Konnektoren erforderten echte Redundanzabdichtung und kompensierte Elemente zur Eliminierung von Druckunterschieden. Sie ermöglichen ein Anschließen/Abklemmen nicht nur in Meerwasser, sondern auch in Sand und Schlamm.

Das Grundprinzip wurde seitdem auf nahezu alle Unterseekonnektoren von Tronic übertragen, einschließlich den gefeierten FoeTRON Glasfaser-Bohrturmdurchführungungssystemen und den nass anschließbaren Glasfaser-/Stromkonnektoren.


Ob es um einfache O-Ringe oder komplexe Muffen für Kommunikationskabelanschlüsse geht - nehmen Sie DP Seals in Ihr Entwicklungsteam auf und gewinnen Sie den so wichtigen Wettbewerbsvorteil.

Alle Kunden erhalten das gleiche hohe Serviceniveau von DP Seals: Kompromisslose Qualitätskontrolle.

DP Seals AS 9100, ISO 9001, 14001 and 18001 quality certificates

Klicken Sie auf das Bild zum Herunterladen der PDFs unserer AS 9100, ISO 9001, 14001 und 18001 Zertifikate und dem Dokument zu den Richtlinien für Qualität, Umwelt, Gesundheit und Sicherheit.

Horizontal shading download a pdf catalogue

Klicken Sie auf das Bild zum Herunterladen einer PDF unserer Unternehmensbroschüre.